Wiesbaden Total Liberation Demo 2016 abgesagt

Total Liberation – das bedeutet für uns, aktiv Widerstand zu leisten gegen die Ausbeutung von Menschen, Tieren und der Natur. Total Liberation ist für uns der Kampf gegen Ausbeutung, Unterdrückung, Versklavung über Speziesgrenzen hinweg. Rassismus, Nationalismus, Sexismus und andere Formen der Ausgrenzung und Unterdrückung haben in der Gesellschaft, die wir uns wünschen, keinen Platz. Unser Engagement darf sich aber nicht in einer Aufzählung von uns abgelehnter -ismen erschöpfen. Wir wünschen uns eine gerechte, vor allem eine solidarische Gesellschaft ohne Eliten und Hierarchien. Eine Gesellschaft, in der das "Divide et Impera" der Herrschenden ins Leere läuft. Kapitalismus ohne Rassismus, Homophobie, Sexismus etc. ist durchaus denkbar; eine gerechte Welt ohne Oben und Unten, ohne Ausbeutung, Versklavung und Naturzerstörung wird es im Kapitalismus jedoch nicht geben.

Wir haben in der Bewegung eine Entwicklung wahrgenommen, die uns nicht nur nicht gefällt, sondern zunehmend erschreckt. Gerade Gruppen und Personen, die sich als emanzipatorisch bezeichnen, fallen durch ihren totalitären Anspruch und ihr repressives Vorgehen gegenüber anderen (vermeintlich weniger emanzipatorischen) Gruppen und Personen auf. Die Art der Kommunikation, die teilweise (gerade in sozialen Medien) herrscht, ist alles andere als gewaltfrei; sie ist elitär, überheblich und vergiftet das Klima innerhalb der Bewegung. Wie wollen wir eine gerechtere Welt, eine solidarische Gesellschaft aufbauen, wenn wir derart miteinander umgehen? Heißt es nicht "Solidarität ist eine Waffe", die wichtigste Waffe, die wir im Kampf gegen dieses mörderische System haben?

Sachliche Kritik ist wichtig. Daran wachsen wir. Natürlich dürfen wir auch rechtem Gedankengut in der Bewegung keinen Raum lassen. Moderne Internetpranger und eine Blockwart-Kultur bewirken unseres Erachtens jedoch keine grundlegenden Änderungen. Sie schüren Hass, fördern Ablehnung und verursachen Angst.

Wir, das Orgateam der Wiesbaden Total Liberation Demo 2016, sind der Meinung, dass heute mehr denn je die Notwendigkeit für Proteste im Sinne des Total Liberation-Ansatzes besteht. Wir meinen aber auch, dass es dringend eines Diskurses innerhalb der Bewegung über diese Entwicklung bedarf.

Die Wiesbaden Total Liberation Demo 2016 sagen wir deswegen ab und werden für Anfang 2016 einige Diskussionsveranstaltungen organisieren und hoffen, dass wir nach etwas Reflexion die Basis haben werden, um das Thema Total Liberation in der Bewegung zukünftig besser adressieren zu können.

18. Dezember 2015

Impressum